Archive for the ‘Games’ Category

Monk is back!

Saturday, August 22nd, 2009

Kaum zu glauben, der Mönch ist zurück. Blizzard hat eine weitere D3-Charakterklasse enthüllt: Den Mönch. Ein spätes Bekenntnis zum ungeliebten Diablo 1 – Addon, das nicht von Blizzard sondern von Synergistic Software, einem Mitglied der Sierra-Gruppe, programmiert wurde?

Damit stehen nun vier der fünf Charakterklassen in Diablo 3 fest: Barbar, Hexendoktor, Zauberin und Mönch. Könnte man nur die Zeit beschleunigen, damit das Spiel schneller erscheint ;).

Diablo 3 goes WoW

Tuesday, July 21st, 2009

Diablo 3 wird in gewissen Bereichen stark an WoW erinnern, soviel haben wir schon erfahren. Neu ist, dass wohl auch das Taschensystem von WoW mehr oder weniger übernommen werden wird.

So sollen alle Items nur einen Platz in den Taschen belegen. Weiterhin startet man nur mit einer kleinen Tasche. Diese kann man durch Questbelohnungen oder ähnliche Wege dann vergrößern und ausbauen. Auf diese Weise soll man das Platzmanagement im Lauf des Spiels lernen.

Umschicht-Aktionen à la Diablo 1 und 2 gehören damit wohl der Vergangenheit an. Eng wird es im Inventar wohl trotzdem werden.

StarCraft 2 – Ohne LAN

Tuesday, June 30th, 2009

Demnächst startet die Beta, Ende des Jahres soll die erste Episode von StarCraft 2 im Laden stehen. Eigentlich also jede Menge gute Nachrichten, die zur Zeit von StarCraft 2 auftauchen.

Doch die letzte Neuigkeit zerstört die Hoffnung der Kellerjunkies, die an ihrem LAN-Ort nicht über einen Internetzugang für mehrere Leute verfügen. StarCraft 2 kommt ohne LAN-Modus. Das heißt man kann den Multiplayer-Modus nur über Blizzards eigene Online-Plattform Battle.Net spielen.

Damit wird die Entwicklung fortgesetzt, dass immer weniger Spiele direkt multiplayerfähig sind. Ohne Internetverbindung bleibt der Bildschirm im Mehrspielermodus dunkel.

Daumen runter zu dieser Entwicklung!

Dragon Age Origins – Trailer mit Gameplay

Tuesday, June 2nd, 2009

Auf der Pressekonferenz von EA auf der E3 ist ein Trailer von Dragon Age Origins gezeigt worden, der auch Gameplay-Sequenzen zeigt, die wohl von der XBox360 stammen.

An sich bin ich großer Fan des kommenden Bioware-Rollenspiels, das an gute alte Rollenspiele wie Baldur’s Gate anknüpfen will. Irgendwie überzeugt mich das Video allerdings nicht so wirklich, sowohl graphisch, als auch vom ersten Eindruck her.

Abwarten, was die Zukunft zeigt.

Hier geht’s zum Video

StarCraft II – Trilogie

Monday, January 12th, 2009

Seit einiger Zeit ist ja bekannt, dass StarCraft II als Trilogie erscheinen wird. Hierzu folgender Auszug aus den offiziellen FAQ:

Die StarCraft II-Trilogie ist das Basis-Spiel StarCraft II und die zwei darauf folgenden Erweiterungen. StarCraft II hat zur Zeit den Untertitel „Wings of Liberty“ (Arbeitstitel, bedeutet sinngemäß „Flügel der Freiheit“) und wird eine Einzelspielerkampagne umfassen, die sich auf die Terraner konzentriert und den Spieler in die Rolle des Jim Raynor schlüpfen lässt. Die erste Erweiterung „Heart of the Swarm“ (Arbeitstitel, sinngemäß „Herz des Schwarms“) wird die Zerg-Einzelspielerkampagne beinhalten, in der es um Kerrigan, Königin der Klingen, geht. In der zweiten Erweiterung „Legacy of the Void“ (Arbeitstitel, sinngemäß „Erbe der Leere“) wird das Erlebnis in einer Einzelspielerkampagne rund um die Protoss fortgesetzt.

Das heißt also zuerst wird das Spiel nur mit einem Singleplayer-Part für die Terraner erscheinen. Grundsätzlich habe ich nichts gegen die Terraner, aber mich stimmt es doch traurig, dass ich für eine Story der Zerg bestimmt ein Jahr oder länger und für die der Protoss dann noch einmal länger warten muss.

In gewisser Weise will Blizzard sicherlich einfach den Franchise über längere Zeit am Leben halten und wirtschaftlich nutzen, aber für den Spieler leidet meines Erachtens doch die Langzeitmotivation. Trotzdem dürste ich natürlich nach dem Spiel, da ich endlich mal wieder etwas brauche, das Langzeitmotivation und Tiefgang bietet.

31.01.09 Das Tor zur Hölle wird geschlossen

Monday, October 27th, 2008

Vorbei ist es mit dem Multiplayermodus von Hellgate London!

Ende Januar schaltet Namco-Bandi, der Publisher von Hellgate London die Server aus. Bin ich froh, dass ich damals keine lifetime-subscription für knapp 150€ geholt habe.

Mich stört es nicht wirklich, dass die Server zugemacht werden, denn für mich war es keine würdige Konkurrenz zu anderen Hack & Slay Spielen wie Diablo II.

Gleichzeitig aber gibt es auch eine positive Nachricht, denn über das Wochenende wurde auch endlich das umgesetzt, was viele seit der Deaktivierung der Abonnements forderten: Subscriber-Status für alle! Das heißt, dass es für alle Spieler möglich ist, Stonehenge zu besuchen, sich seinen Transmogrifier abzuholen und die vielen Gegenstände zu nutzen, die vorher Subsribern vorbehalten waren.

(Zitat von inhellgate.de)

Bomberman kommt!

Wednesday, October 1st, 2008

Yeeha! Nach Megaman wurde nun ein Bomberman für das PSN angekündigt. Seit 1987 steht Bomberman vor allem für Spaß in der Gruppe. Ich freue mich schon auf lustige Abende auf der Couch. Ich denke, das wird ein Pflichttitel ;).

Quelle

Criterion macht zu große Versprechungen…

Thursday, September 25th, 2008

Es sollte das erste Trophy-Update sein, dass auch rückwirkend Trophies ermöglicht. Was jetzt gekommen ist, ist leider das genaue Gegenteil. Letzte Woche hat uns Criterion noch eines der Top-Updates beschert, diese Woche nun zwar ein schönes Update – viele Spiele haben ja überhaupt keine Trophy-Unterstützung – aber eben leider ohne die versprochene Rückwirkung.

Viele haben nun schon über 100 Spielstunden an ihrem Spielstand gearbeitet und werden für Trophies, wie “Earn a D-License” kaum noch einmal von vorne anfangen. Das ist natürlich ärgerlich.

In Zukunft gilt darum: Bitte den Mund nicht so voll nehmen, Criterion!

Update:

Es kommt sogar noch schlimmer. Nicht nur die Führerscheintrophies kann man mit einem schon existierenden Spielstand nicht mehr machen, sondern auch Trophies wie “Stelle mit deinem Bike einen Nacht-Straßenrekord auf. – Diese Trophäe erhältst du, wenn Du mit deinem Bike deinen ersten Ncht-Straßenrekord aufstellst.”

Vermutlich wird wirklich nur der erste gezählt. Jedenfalls habe ich die Trophäe nicht mehr bekommen, wenn ich einen Straßenrekord aufgestellt habe.

Colonization

Tuesday, September 2nd, 2008

Wer erinnert sich noch an Sid Meier’s Colonization? Einige Zeit ist schon in’s Land gegangen, seitdem das Spiel 1994 für den PC auf MS-DOS-Basis erschien. Das rundenbasierte Strategiespiel erinnerte stark an Civilization, jedoch lag hier der Focus mehr auf Produktion und Handel. Man entschied sich zu Spielbeginn für eine der vier Kolonialmächte England, Spanien, Frankreich oder Holland und machte sich auf, die neue Welt zu besiedeln. Letztendlich gipfelte das Spiel in einem Sezessionskrieg, das Ziel war die Unabhängigkeit zu erreichen.

Nun steht ein Remake dieses Spiels in den Startlöchern. Unter dem Titel Civilization 4: Colonization erscheint wohl noch im September ein Remake von Designlegende Sid Meyer selbst. Das eigenständige Spiel basiert auf der Engine von Civilization 4 und legt wie sein Urvater den Fokus mehr auf Handel und Produktion, so dass es nicht nur ein Civilization-Klon ist. Auf Gamestar.de ist ein Preview zu dem Spiel zu finden.

Aber auch ohne zu zahlen, kann man erneut in die Welt von Colonization eintauchen. Unter dem Namen FreeCol ist ein OpenSource-Programm in der Mache, das auch schon eine spielbare Version bietet. Zu finden ist es hier.

Affäre mit einer Französin

Monday, September 1st, 2008

Eigentlich kann ich Franzosen nicht leiden. Französinnen auch nicht. Was aber gute Gründe hat, seitdem ich als junger Bursche während eines Schüleraustausches zehn Tage in einer heruntergekommenen Zigeunerbude in einem französischen Bergdorf leben musste.

Ich hatte also mit den Franzosen schon abgeschlossen.

Und dann kam Jeanne. Während man auf andere Spiele monatelang wartet, selbst Teil der Hype-Maschinerie wird und am Ende dann feststellen muss, dass auch der erwartete Heilsbringer nicht unfehlbar, sondern eher durchschnittlich ist (Stichwort Hellgate: London) oder sich vermeintlich große Namen schon in der Demo als biedere Hack’n’Slasher herausstellen (The Force Unleashed), war Jeanne einfach da. Im Playstation Store. Bis nach Deutschland hat sie es leider nie geschafft.

Als Shining Force- und Final Fantasy Tactics-Veteran hatte ich natürlich sofort ein Auge auf die Jungfrau von Orleans geworfen. Und nach ein paar Tagen war die Sache klar. Ich holte mir Jeanne d’Arc zu mir nach Hause.

Ja, sie mag vielleicht ein bisschen burschikos sein. Und gewalttätig. Und eine religiöse Fanatikerin ist sie auch. Trotzdem habe ich mich fast ein kleines bisschen verliebt…

Und jetzt tue ich das vormals Undenkbare: Ich rette Frankreich, zusammen mit Jeanne und ihren Freunden. Und es macht wahnsinning viel Spaß, mit ihr Städte zu erobern, Schätze zu finden und Engländern von hinten Schwerter durch die Rippen zu jagen (bin ich irgendwie xenophob?)! Jeanne hat mein Leben bereichert, soviel steht fest!

Wer mehr über Jeanne d’Arc wissen möchte, hier das Review von IGN.

Euer

21st Century Digital Rhinestone Cowboy